Anke Vander-Philipp

Mediatorin, Rechtsanwältin
Fachanwältin für Famililenrecht Düsseldorf

Unsere Leistungen in der Mediation

Mediation

Das Mediationsverfahren

Abschlussvereinbarung

Erarbeitung der Abschlussvereinbarung.

Umsetzung

Begleitung und Umsetzung von notariellen Abschlussvereinbarungen.

Kompetenz durch Spezialisierung.

Mediation

Was ist Mediation?

Die Mediation ist eine Form zur außergerichtlichen Lösung von Konflikten. Die Mediation wird dadurch gekennzeichnet, dass die Konfliktlösung von den Beteiligten selbst erarbeitet wird, dabei werden die Parteien von einem Mediator begleitet. Der Mediator hat dabei keine Entscheidungsbefugnis. Er ist unparteiisch. Mediation (engl. Vermittlung) wurde in den USA entwickelt. Die ersten Vermittlungen fanden im Bereich von Ehescheidungen statt.

„Mediation ist die Erörterung eines Konflikts zwischen Streitteilen unter Einschaltung eines neutralen Dritten ohne Entscheidungsbefugnis mit dem Ziel einer prozessvermeidenden Einigung.“

(Deutsches Rechtslexikon, Bd. 2, 3. Aufl. Verlag C. H. Beck, München)

Ein Mediator, der Vermittler, erfüllt die Aufgabe, zwischen den Parteien der Mediation auszugleichen, auseinandergehendes zu einigen, Positionen zugänglich zu machen und den Weg zu ebnen. Die Vermittlung an sich ist keineswegs  ausschließlich juristischer Natur. Jedoch betrifft der Gegenstand des Mediationsverfahrens oftmals ein Lebenssachverhalt, der eine vertragliche oder gesetzliche bzw. öffentlich-rechtliche Regelung bereithält.

Die Mediation und Vermittlung gewinnt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens an Bedeutung. So finden Mediation bei Konflikten in sozialen Institutionen statt, in der Schule wie in der Verwaltung. Zugleich ist die Mediation in Wirtschaft-und Arbeitsleben anzutreffen. In Rechtsangelegenheiten ist das Verfahren auch im strafrechtlichen Bereich anzutreffen. 

Mediator

Es ist die Aufgabe eines Rechtsanwalts in rechtlichen Angelegenheiten tätig zu werden und zu verhandeln. Voraussetzung für die Vermittlungstätigkeit ist daher stets auch das erforderliche Fachwissen. Wenn zwischen den Parteien unmittelbar rechtliche oder tatsächliche Hindernisse bestehen, die einer Einigung im Wege stehen,  wird deutlich, dass derjenige, der das Gespräch moderiert auch über die Fachkenntnis des Lebenssachverhalts verfügen sollte, um den es geht. Die Fachkenntnis und die Verfahrensleitung liegt in der Folge bei dem Mediator. Die Kenntnis der Rechtsprechung, Gesetze und Grundlagen ist daher Grundlage einer erfolgreichen Streitbeilegung.

Die außergerichtliche Streitbeilegung durch Mediation gewinnt daher in allen Bereichen an Bedeutung, sie wird für die praktisch immer wichtiger. Im  Internationalen Handelsrecht ist sie bereits nicht mehr wegzudenken, die Parteien verpflichten sich bereits mit Abschluss des Handelsvertrags zur Durchführung einer Mediation, sollte es einmal zu Unstimmigkeiten kommen.

Mediation – Vorteile

Nun, was sind die Vorteile einer Mediation?  Die Beteiligten eines Mediationsverfahrens erarbeiten selbst und unter Begleitung des Mediator die Grundlage ihrer Einigung. Sie bestimmen daher selbst die Einzelheiten ihres Einigungsvertrags. Sie bestimmen selbst die Geschwindigkeit der Umsetzung sie bestimmen selbst Art und Umfang der Einigung. Denn in der Einigung sind die Beteiligten des Verfahrens frei.

Im Gegensatz  zur gerichtlichen Verfahren, die mit einem Urteil enden, gibt es in dem Mediationsverfahren keinen Sieger und kein Verlierer.  Die Praxis zeigt, dass besonders wichtig für die Parteien des Mediationsverfahrens ist, dass sie die Entscheidung “selbst in der Hand haben“.

Gütliche Streitbeilegung ist dort sinnvoll, wo die Parteien auch nach Beendigung des Verfahrens weiter gemeinsam verbunden sind. Sei es durch gemeinsame wirtschaftliche Interessen, Handelsbeziehungen, arbeitsvertragliche Grundlagen, oder sei es durch gemeinsame Kinder.  Nahezu alle Vertragsbeziehungen, die auf Dauer angelegt sind, eignen sich für ein solches Verfahren. Insbesondere sind an dieser Stelle Dienst- und Arbeitsverträge,  Mietverträge und Pachtverträge, Anlagenbauverträge sowie gesellschaftsrechtliche Vereinbarungen zu nennen.

 

 

 

Kontakt

Bürozeiten:
08:00 – 19:00

Telefon:
+49 211 9009790

E-Mail
info@schrader-mansouri.de

Adresse
Kaistraße 13
40221 Düsseldorf